Über uns


Seit Jahrzehnten leben zehntausende von Spanier in der Region Basel. Besonders in den sechziger und siebziger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts kamen Tausende von Arbeitskräften aus Spanien nach Basel. Waren es anfangs vorwiegend Arbeitnehmer, die in der Schweiz ihr Auskommen suchten, so wagten schon nach kurzer Zeit einzelne den Weg in die Selbstständigkeit. Die wenigen KMUs und Selbstständigen waren untereinander kaum vernetzt. Neben der Reisebranche und den Lebensmittelläden waren es Restaurants, die den Hauptteil der spanischen Geschäfte in Basel ausmachten. Seit den neunziger Jahren nimmt die Zahl der selbständig erwerbenden Spanier in Basel zu, so entstanden kleine Handwerksbetriebe in der Baubranche und einzelne Secondos machten sich im Dienstleistungssektor (Anwälte, Versicherungsagenten, Treuhänder) selbstständig.

Mit der Gründung der AEAE-USUS hat sich eine kleine Gruppe unter den spanischen Unternehmer zusammengesetzt, mit dem Ziel die spanischen und spanischstämmigen Unternehmer und Gewerbetreibenden zusammenzuführen, die Vernetzung zu fördern und Synergien zu nutzen. Die Förderung der Integration und des Dialogs zwischen den verschiedenen Gesellschaftsgruppen ist eines der Hauptanliegen der AEAE-USUS. Insbesondere ist es der AEAE-USUS ein Anliegen die Interessen ihrer Mitglieder gegenüber Behörden und der Politik zu vertreten und durchzusetzen.

Neben der Öffentlichkeitsarbeit bietet die AEAE-USUS ihren Mitgliedern verschiedene Beratungsdienstleistungen und punktuelle Unterstützung.

Die AEAE-USUS versteht sich keinesfalls als Konkurrenz zu bestehenden Vereinen, Verbänden oder Organisationen sondern bemüht sich diese zu ergänzen.